Bei den so genannten Teleskopladern handelt es sich um Hubwagen mit mechanischem Hubantrieb. Definitionsgemäß handelt es sich um einen Kran mit einer angebauten Plattform, Gabeln oder anderen Lastaufnahmemitteln. Als spezialisierte Arbeitsmaschinen werden sie aufgrund ihrer kompakten Bauweise und ihrer Fähigkeit, unter schwierigen Bedingungen zu arbeiten, für eine Vielzahl von Aufgaben eingesetzt. Am häufigsten werden sie in der Landwirtschaft und auf Baustellen eingesetzt. Ihr Hauptvorteil ist ihre Vielseitigkeit und ihre Vielseitigkeit durch variable Anbaugeräte wie Schaufeln, Seilwinden, Haken oder Kräne.

Anmeldung

Teleskoplader sind vielseitige Maschinen, denn sie eignen sich nicht nur für die Bau- und Landwirtschaft, sondern auch für den Bergbau, die Forst- und Holzwirtschaft und sind auch in Seehäfen und in der Luftfahrt zu finden.

Zu den Branchen, in denen Spezialstapler am häufigsten eingesetzt werden, gehören das Baugewerbe, das Transportwesen, die Landwirtschaft und die Tierhaltung. Dank der Technologie, die in diesen Maschinen zum Einsatz kommt, haben Teleskoplader heute ein viel größeres Potenzial als die genannten Branchen.

Der Einsatz von Teleskopladern in der Landwirtschaft

Dank einer breiten Palette von Anbaugeräten werden Spezialfahrzeuge erfolgreich in der Tierhaltung, im Ackerbau und im Obstbau eingesetzt. Sie eignen sich für Reinigungsarbeiten, das Ab- und Aufladen von schweren Gegenständen oder Düngemitteln, aber auch für den Transport von Heuballen und Futtermitteln. In landwirtschaftlichen Betrieben, die sich auf den Anbau von Feldfrüchten, z. B. Obst, konzentrieren, werden Teleskoplader für den Transport von landwirtschaftlichen Erzeugnissen, das Stapeln in Lagerhallen usw. eingesetzt.

Man kann mit Sicherheit sagen, dass Spezialfahrzeuge eine Alternative zu Traktoren sind. Beim Transport von Schüttgut sind sie unersetzlich. Die Hersteller erweitern ständig ihre Einsatzmöglichkeiten, indem sie sie mit zusätzlichem Zubehör wie Schaufeln, Greifern, Schnecken, Garbenmessern und vielem mehr ausstatten, so dass sie sowohl für den Transport von Stroh, Heu und Grünfutter als auch für die Bodenbearbeitung, Aussaat, Grünernte oder Rodung eingesetzt werden können.

Arten von Ladegeräten ausziehbar

Maschinen dieser Art werden nach dem Standort der Fahrerkabine eingeteilt, d. h. wir unterscheiden:

  • Frontlader, bei denen die Fahrerkabine starr und dauerhaft befestigt ist. Einige Hersteller bieten Modelle mit Torsionsachsen an. Bei den starren Spezialstaplern reicht die Tragfähigkeit von 1,5 bis 21 Tonnen und die Reichweite von 2 bis 19 m.
  • Drehbare Wagen sind mit einem drehbaren Kopf und zwei Paaren von Stabilisierungsstützen ausgestattet. Diese Geräte, die gemeinhin als Drehfahrwerke bezeichnet werden, haben eine Hubkapazität von 3 bis 5 Tonnen, während die Reichweite zwischen 15 und 30 m schwankt.

Der Gabelstaplerfahrer muss die folgenden Anforderungen erfüllen:

  • mindestens 18 Jahre alt
  • abgeschlossen Kurs Gabelstaplerfahrer
  • einen Kurs über den Austausch von Gasflaschen, wenn in dem Betrieb Flüssiggasfahrzeuge eingesetzt werden
  • ärztliches Attest, in dem bestätigt wird, dass keine Kontraindikationen für die Ausübung dieser Art von Arbeit bestehen

Anwendung im Bauwesen

Spezialisierte Gabelstapler sind in der Bauindustrie unverzichtbar, da sie über eine hohe Hubkapazität verfügen, wobei einige Modelle sogar 20 Tonnen überschreiten. Sie können bei ungünstigen Witterungsbedingungen eingesetzt werden und beschleunigen die Arbeit enorm. Mit einem Spezial-Drehstapler, der auf der Baustelle eingesetzt wird, können Sie Lasten effizient auf Paletten abladen, als Kran arbeiten und Materialien mit unglaublicher Präzision in große Höhen transportieren.

Ausbildungsprogramm

Ziel des Gabelstaplerfahrerkurses ist es, den Teilnehmern die notwendigen theoretischen und praktischen Kenntnisse zu vermitteln, sie auf die staatliche Prüfung vorzubereiten und ihnen nützliche Tipps für ihre tägliche Arbeit zu geben.

Jeder Kurs muss Themen aus folgenden Bereichen enthalten:

  • Rechtsvorschriften für Teleskoplader;
  • die erforderlichen Befugnisse;
  • technische Überwachung und Typen von Spezialstaplern mit variabler Reichweite;
  • Bau von Spezialstaplern mit variabler Reichweite - Antrieb, Ausleger, Elektrik, Hydraulik, Bremssystem, Arbeitsgeräte;
  • Betrieb - Verantwortlichkeiten des Betreibers;
  • Wartung - Aufgaben des Wartungsbeauftragten;
  • die häufigsten Mängel an Teleskopladern;
  • Gesundheit, Sicherheit und Erste Hilfe bei der Bedienung und Wartung von Spezialstaplern mit variabler Reichweite.

Zubehör

Für die Manipulation von Lasten werden verschiedene Arten von Arbeitsgeräten verwendet, die die Maschine spezialisierter und präziser machen und dem Benutzer eine größere Funktionalität und Stabilität der Maschine bieten. Es ist wichtig, immer auf das richtige Belastungsmuster zu achten. Zu den austauschbaren Komponenten können gehören:

Löffel - den Umschlag von Schüttgut ermöglichen;

Seile - die bei der Verwendung eines Krans mit einer Winde erforderlich sind;

Schlingen - Hilfsmittel wie Stahldrahtseile, Faserseile, Schnürsenkel oder Bänder;

Häkchen - die in den Überladebrücken-Kran eingebauten Arbeitsvorrichtungen;

Eine breite Palette zusätzlicher Arbeitsgeräte ermöglicht Ihnen die Durchführung von::

  • Stapeln
  • Reinigen und Waschen
  • Mähen und Mulchen
  • Baum- und Heckenschnitt
  • Durchführung von Winterarbeiten
  • Fütterung
  • Ballenhandling
  • Stallarbeit
  • Silageumschlag

Teleskoplader als Kran

Ein Teleskoplader ist ein Hebegerät, kann aber auch als Kran eingesetzt werden, wodurch sich ein noch breiteres Einsatzspektrum ergibt. In besonderen Fällen kann ein Teleskoplader mit geeigneten Mitteln (z. B. einem auf den Gabeln montierten Korb) zum Heben von Personen eingesetzt werden.

Sicherheit im Betrieb

Es liegt in der Verantwortung des Arbeitgebers, den Gesundheitszustand und die Sicherheit des Laderfahrers regelmäßig zu überprüfen, wobei besonderer Wert auf die systematische Überprüfung des technischen Zustands der Maschinen gelegt werden sollte. Der erste Schritt, um Ihren Mitarbeitern ein entspanntes Arbeitsumfeld zu bieten, besteht darin, die richtige Ausrüstung für die Art der durchzuführenden Arbeiten und die Besonderheiten der Baustelle auszuwählen.

Der nächste Schritt ist eine umfassende Bedienerschulung für das spezifische Maschinenmodell, das im Unternehmen eingesetzt wird. Es liegt auch in der Verantwortung des Arbeitgebers, die Geräte in einem guten technischen Zustand zu halten und im Falle von Problemen den Kundendienst zu rufen.

Noch vor der Inbetriebnahme der Beförderungsmittel auf dem Betriebsgelände ist eine entsprechende Geschäftsordnung zu erstellen, in der insbesondere Folgendes festgelegt wird

  • zulässige Geschwindigkeiten in Lagerräumen
  • Etikettierungssystem
  • Liste der besonders gefährlichen Gebiete
  • Liste der vom Ladegerätverkehr ausgeschlossenen Pfade

Wartung

Führen Sie die Wartung des Teleskopladers zu den in der Betriebsanleitung der Maschine angegebenen Zeiten durch. Der technische Zustand der Antriebe, der Bremsanlagen und des Auslegers muss regelmäßig überprüft werden. Einmal im Jahr sollten die tragende Struktur und die Feuerlöschanlage überprüft werden. Es ist wichtig, Kontrollen, Signale, Beleuchtung und Bewegungsbegrenzungseinrichtungen zu überprüfen. Systematische Inspektionen helfen, Störungen und vor allem Unfälle zu vermeiden.

Ein Inspektor des Amtes für technische Überwachung kontrolliert das Wartungsbuch, das Inspektionsbuch und die Qualifikation des Bedienungs- und Wartungspersonals.