Möchten Sie nützliche Fähigkeiten für den Arbeitsmarkt erwerben oder Ihre Qualifikationen verbessern? Dann nutzen Sie unseren Kurs zur Handhabung von Druckbehältern. Die Schulung zum Umgang mit Druckbehältern und deren Befüllung richtet sich an Personen, die beruflich mit der Befüllung von Gasen und dem Umgang mit Druckbehältern zu tun haben oder haben wollen. Eine solche Ausbildung ist erforderlich für Berufe wie

  • Kältemonteur
  • Wärmepumpeninstallateur
  • Feuerwehrmann
  • Krankenhausmitarbeiter
  • Kurarbeiter
  • Lebensmittelindustrie
  • Taucher
  • Betrieb von Paintball-Ausrüstung.

Zweck des Kurses

Der Kurs bereitet die Teilnehmer theoretisch und praktisch darauf vor, Geräte und Druckbehälter selbständig zu befüllen und zu bedienen. Nach einer solchen Ausbildung können Sie selbst mit Gasflaschen umgehen und sie befüllen.

Unser Unternehmen bietet die Möglichkeit, Qualifikationen für das Befüllen und Bedienen von ortsbeweglichen Druckbehältern mit Gasen wie z. B. Gas zu erwerben:

  • Gelöst (Acetylen)
  • Komprimiert (Luft, Sauerstoff, Argon, Stickstoff, usw.)
  • Verflüssigt (fluoriert, Distickstoffoxid, LPG, Ammoniak)

Was beinhaltet der Kurs zum Umgang mit Druckbehältern?

In unseren Schulungen erwerben Sie nicht nur Wissen, sondern auch praktische Fähigkeiten. Die Kurse bereiten Sie auf die Prüfung vor dem Technischen Überwachungsverein vor. Nach dem Kurs sind Sie in der Lage, selbständig Druckbehälter zu bedienen und zu befüllen.

Unsere Schulungen stehen im Einklang mit dem UDT-Programm. Wir behandeln unter anderem folgende Themen:

  • Durchführung der technischen Überwachung von ortsbeweglichen Tanks
  • Prüfung und Reparatur von ortsbeweglichen Tanks
  • Ausführliche Informationen über Gase
  • Container-Strukturen
  • Container-Parameter
  • Inspektionstätigkeiten bei der Befüllung von Druckbehältern
  • Befüllvorgänge für Druckbehälter
  • Allgemeine Empfehlungen zu Gesundheit und Sicherheit
  • Allgemeine Empfehlungen zum Brandschutz

Betriebs- und Füllgenehmigungen für Druckbehälter

Nach Absolvierung unseres Kurses und Bestehen der Prüfung des Technischen Überwachungsvereins sind Sie qualifiziert. Sie sind in der Lage, Druckbehälter zu füllen und zu bedienen. Die Qualifikation zum Füllen von Flaschen hängt von der Art der Prüfung ab. Sie können eine Qualifikation zum Füllen von Flaschen erwerben:

  • Verflüssigte, komprimierte oder gelöste Gase.

Warum sollten Sie einen Kurs zur Handhabung von Druckbehältern bei uns absolvieren?

Eine bei uns absolvierte Ausbildung ist eine Garantie für hohe Effizienz. Fast 100%-Auszubildende können stolz darauf sein, die Prüfung des Technischen Überwachungsvereins bestanden zu haben. Neben der Ausbildung bietet unser Unternehmen auch die Organisation der Prüfung an, wofür eine zusätzliche Gebühr anfällt. Preis des Kurses Enthält praktische und theoretische Anleitungen und Schulungsunterlagen. Qualifikationen zum Bedienen und Füllen von Druckbehältern und Flaschen sind in vielen Berufen nützlich. Qualifikationen für den Betrieb von Druckbehältern sind unter anderem vorgeschrieben für

  • Personen, die Wärmepumpen installieren
  • Krankenhauspersonal
  • Kurarbeiter
  • Feuerwehrleute
  • Personen, die in der Lebensmittelindustrie arbeiten
  • Bediener von Paintball-Ausrüstung

Nach Abschluss des Kurses und Bestehen der Prüfung wird ein Zertifikat für das Füllen und Betreiben von Druckbehältern ausgestellt. Das Zertifikat ist zeitlich unbegrenzt gültig. Neben dem Zeugnis erwirbt der Auszubildende auch einen Befähigungsnachweis des Gewerbeaufsichtsamtes. Dieses Zertifikat ist in der gesamten Europäischen Union gültig.

Arten von Prüfungen, denen Druckbehälter unterzogen werden

Druckgeräte sind während ihrer Lebensdauer regelmäßigen, betrieblichen und Ad-hoc-Prüfungen nach Unfällen oder Versagen zu unterziehen.

Regelmäßige Erhebungen:

Zu den regelmäßigen Inspektionen gehören Druckprüfungen sowie interne und externe Inspektionen.

Druckprüfungen - werden im Allgemeinen als hydraulische Prüfungen verwendet. In technisch begründeten Fällen kann die hydraulische Prüfung durch eine andere Prüfung oder eine andere Art von Prüfung ersetzt werden. Dies kann im Einvernehmen mit der zuständigen technischen Prüfstelle geschehen.

Interne Inspektionen - visuelle Bewertung des Zustands der Wände des Druckgeräts. Bewertung der lösbaren und nicht lösbaren Verbindungen sowie der Druck- und Sicherheitseinrichtungen. In technisch begründeten Fällen kann die visuelle Untersuchung durch andere Tests ersetzt oder ergänzt werden. Dies kann wie bei der Druckprüfung mit Zustimmung der zuständigen technischen Prüfstelle erfolgen.

Externe Inspektionen - Beurteilung des Zustands der Druckgeräte von außen. Bewertung von Zubehör in zugänglichen Bereichen. Soweit möglich, sind auch eine Funktionskontrolle der Armaturen und Funktionsprüfungen durchzuführen.

Betriebliche Prüfungen

Der Umfang dieser Prüfungen und die Art und Weise, wie die Geräte dafür vorbereitet werden, werden von der Behörde der technischen Überwachung festgelegt. Das hängt von den Umständen ab, die ihre Leistung rechtfertigen. Sie können als durchgeführt werden:

  • Druckprüfungen
  • interne oder externe Revisionen

Sie können durch einen anderen Test ergänzt oder ersetzt werden. Sie werden auf Verlangen des Benutzers des Druckgeräts durchgeführt, insbesondere wenn:

  • Änderung des Aufstellungsortes
  • Reparatur von Druckgeräten
  • Modernisierung von Druckgeräten
  • Ersatz von Ausrüstungskomponenten
  • Änderung des Typs der Versorgungseinrichtung
  • Die Wände des Geräts sind beschädigt oder undicht.