Beschreibung und Kennzeichnung von Transporttanks wie Tankwagen".Wir haben einen umfassenden Service rund um die Herstellung, Montage und Lieferung von chemikalienbeständigen Tanks und deren Ausstattung mit Entleerungs- und Befüllstationen anzubieten. Der Umfang unserer Arbeit umfasst: Entlade- und Umladestationen, chemikalienbeständige UDT-Tanks, Rohrleitungen und den Transfer zu Produktionslinien. Wir bieten umfassende Unterstützung im Investitionsprozess, z. B. bei der Anmeldung und Abstimmung mit der Technischen Aufsichtsbehörde TDT (Transport Technical Supervision). Wir liefern nicht die NO-Stationen selbst. Wir führen die Konstruktion der UNO-Verladestation und der NO-Einheit für gefährliche Flüssigkeiten durch. Wir lagern sie in unseren Tanks für u.a. Schwefelsäure, Salpetersäure, Salzsäure, Wasser: ammoniakalisch, oxidiert, Natriumhypochlorit, Natronlauge und andere.

Arbeitsumfang für UNO-Systeme

  • Maßschneidern der Anforderungen für eine bestimmte Investition/ein bestimmtes Projekt
  • Konstruktion der UNO-Ladestation
  • Vereinbarung und Vorbereitung der technischen und registrierenden Dokumentation für die TDT-Einheit
  • Lieferung der UNO-Ausrüstung und Installation der Armaturen vor Ort

Wie erfolgt die Befüllung von Lagertanks?

Die Befüllung erfolgt mit zusätzlichen Vorkehrungen und Vorgängen (insbesondere bei TIR-Tankwagen). Jede Füll- und Entleerungsstation (UNO) arbeitet mit einem System von Ventil-, Rohr-, Schlauch- und Signalanschlüssen. Die oben genannten Anlagen und Ausrüstungen unterliegen der Verordnung des Verkehrsministers vom 20. September 2006 über die technischen Überwachungsbedingungen für Anlagen zum Befüllen und Entleeren von Transporttanks (in der geänderten Fassung) in Absprache mit und Anmeldung bei der TDT-Stelle.

KEINE Ausrüstung zum Entladen von Tanks (UNO-Station)

Es wird für das Ent- und Beladen von Transporttanks mit gefährlichen flüssigen Rohstoffen (ätzend, giftig, brennbar) eingesetzt. Der Zweck dieser Ausrüstung ist es, den Prozess der Entleerung und Befüllung von Tankwagen in Lagertanks für flüssige Rohstoffe sicher zu gewährleisten. Die Stationen sind mit einer Vielzahl elektronischer und mechanischer Einrichtungen ausgestattet, die eine hohe Sicherheit sowohl für die Anlage selbst als auch für das Personal, das die Station bedient, gewährleisten. Die Notwendigkeit, beim Entladen von flüssigen gefährlichen Rohstoffen aus Tankwagen die entsprechenden Sicherheitseinrichtungen der Anlage zu verwenden, ist in der Verordnung des Verkehrsministers vom 20. September 2006 festgelegt. Der Einsatz von Anlagen- und Prozessschutzmaßnahmen gemäß den gesetzlichen Anforderungen ist der TDT-Stelle zu melden und mit ihr abzustimmen.

Sicherheitsvorkehrungen entsprechend der Gefahrenkategorie Gebäude NO:

  • Automatisches Abschaltventil
  • Schaltschrank mit akustischer Signalisierung der Leckage
  • Messung:
  • Temperatur und Druck des Mediums
  • Emissionen und Lecks
  • Stecker:
  • Notabschaltung
  • Trockenschnitt

Die wichtigsten Rechtsvorschriften für die technische Überwachung von Anlagen:

  • Gesetz vom 21. Dezember 2000 über die technische Überwachung
  • Vorschriften von:
  • 26. November 2010. Minister für Wirtschaft
  • 7. Dezember 2012. des Ministerrats
  • 21. Mai 2019. Minister für Unternehmertum und Technologie

Bei der Vorbereitung des NO-Geräts für die Prüfung müssen die Anforderungen der Bedienungsanleitung des Geräts berücksichtigt werden.

Einstufung und Kennzeichnung im Verkehr:

  • ADR auf der Straße
  • ADN Binnenland
  • Eisenbahn-RID

Liste der gefährlichen Güter - ADR-Kennzeichnung

Der Landverkehr ist der häufigste Transportweg für Gefahrgut. Alle Vorschriften und Normen für die Beförderung von Gütern auf der Straße sind im Europäischen Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße (ADR) niedergelegt. Sie ist nicht nur in Europa, sondern weltweit gültig. Bei der Einfuhr von Waren aus China nach Polen sind die örtlichen Rechtsvorschriften zu beachten, d. h. das Gesetz über die Beförderung gefährlicher Güter und das Gesetz über Waffen und Munition. Versandstücke, die gefährliche Güter enthalten, müssen entsprechend gekennzeichnet sein. Das orangefarbene Etikett trägt die Nummer zur Kennzeichnung der Gefahr. Dies sind in der Regel zwei oder drei Ziffern, denen ein Buchstabe und eine vierstellige UN-Nummer vorangestellt sind. ADR-Aufkleber hingegen haben die Form eines um 45 Grad gedrehten Quadrats. Die Markierungen sollten an einer auffälligen Stelle angebracht werden.

Verschiedene gefährliche Stoffe und Gegenstände

Während der Beförderung eine Gefahr darstellen - mit Ausnahme der in den anderen Klassen genannten Stoffe.

  • M1 - Feinstaub, der beim Einatmen gesundheitsschädlich sein kann
  • M2 - kann bei einem Brand Dioxine bilden
  • M3 - entzündliche Dämpfe freisetzen
  • M4 - Lithium-Batterien
  • M5 - Notfallartikel
  • M6-M8 - umweltgefährdend
  • M9-M10 - Erhöhte Temperatur
  • M11 - Gefahr bei der Durchfuhr, die nicht den Definitionen der anderen Klassen entspricht

RID - Beförderung gefährlicher Güter auf der Schiene

Es handelt sich um eine Verordnung über die internationale Beförderung gefährlicher Güter mit der Eisenbahn. Es müssen geeignete Sicherheitsmaßnahmen vorgesehen werden, die den Merkmalen und dem Ausmaß der Gefahren angemessen sind.

  1. Zu den gefährlichen Reaktionen gehören:
    • Produktion von instabilen und korrosiven Materialien
    • gefährlicher Druckanstieg,
    • Freisetzung von brennbaren, erstickenden, oxidierenden oder giftigen Gasen
    • Erzeugung großer Mengen an Wärme oder Verbrennung
  1. Für die Kennzeichnung werden ähnliche Tafeln wie im ADR verwendet. Sie sind orangefarben und tragen oben die Gefahrennummer und unten den UN-Code, der den jeweiligen Stoff kennzeichnet. Sie werden an den Seiten von Tanks oder Behältern angebracht.
  2. Im oberen Teil der Tafel steht eine zwei- oder dreistellige Zahl, die das Risiko der beförderten Last angibt:
    • 2 - Gasemissionen
    • 3 - selbsterhitzungsfähiger oder flüssiger entzündlicher Stoff
    • 4 - brennbarer Feststoff
    • 5 - oxidierende Eigenschaften
    • 6 - giftig oder ansteckend
    • 7 - Radioaktive Aktivität
    • 8 - ätzend
    • 9 - Gefahr einer spontanen und heftigen Reaktion
  1. Wenn die Belastung nur eine der Gefahren verursachen kann, wird hinter der betreffenden Zahl eine "0" eingefügt. Wenn die Gefahr sehr groß ist, wird diese Zahl verdoppelt.
  2. Eine Zahl mit dem vorangestellten Buchstaben "X" bedeutet, dass im Brandfall das Feuer nicht mit Wasser gelöscht werden darf.
  3. UN-Code-Nummer am Boden, mit der der beförderte Stoff identifiziert wird.

Zum Beispiel:

"1789" - Säure: Salzsäure

"1805" - phosphorhaltig

"1830" - Schwefel mit einer Konzentration von mehr als 51%

"2031" - stickstoffhaltig mit einer Konzentration unter 55%

"1202" - Heizöle

"1203" - Benzin

"1223" - Paraffin

"1230" - Methanol

"1266" - entzündbare Parfümerieprodukte

"1268" - Erdöldestillate

UNO-Maschinenbetrieb - Abfüllmaschine

Klassifizierung gefährlicher Güter im Zusammenhang mit dem Kurs zum Befüllen und Entleeren von Tankwagen im Operator Training Centre.

Klasse:

2 Gase

3 Materialien: brennbare Flüssigkeiten

4.1 entzündbare, selbstzersetzliche, explosive desensibilisierte Feststoffe

4.2 Selbstentzündung

4.3 entwickelt bei Kontakt mit Wasser entzündliche Gase

5.1 Oxidieren

5.2 Organische Peroxide

6.1 Giftige Stoffe

6.2 ansteckend

8 ätzend

9 Verschiedene Gegenstände und Materialien sowie alle nicht gefährlichen Güter, die unter Druck abgefüllt oder entleert und transportiert werden (Zement, Mehl, Düngemittel, Petroleum, Öle, Bitumen, Asphalt und andere).

Kurs zum Füllen und Entleeren von Transporttanks (Tankwagen)

Wir bieten Schulungen für Einzelpersonen oder Unternehmen an. Bei organisierten Gruppen führen wir Schulungen in ganz Polen durch, wenn der Schulungskunde stationäre Geräte zum Füllen und Entleeren von Transporttanks mit einer aktuellen TDT-Prüfung für den praktischen Unterricht zur Verfügung stellt. Wir erledigen alle Formalitäten im Zusammenhang mit der Anmeldung der Schüler zu den Prüfungen und der Festlegung eines Prüfungstermins durch die Technische Aufsichtsbehörde für Verkehr. Wir haben die Möglichkeit, Schulungen an Wochenenden durchzuführen.

Wie sieht ein Gießkurs aus?

Sie besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil, der mit einer staatlichen Prüfung vor der Verkehrskommission der technischen Aufsichtsbehörde abschließt.

Was beinhaltet die Schulung zum Befüllen und Entleeren von Tanks?

  • Allgemeine Informationen über die physikalisch-chemischen Eigenschaften der gefährlichen Güter RID/ADR.
  • Kenntnis der in RID/ADR-Transporttanks beförderten gefährlichen Güter
  • ein Regelwerk für die technische Überwachung von NO-Ausrüstung und Transportschiffen
  • Arten von Ausrüstungen zum Füllen und Entleeren von Transporttanks, einschließlich der Bedienung und Prüfung dieser Ausrüstungen
  • Gesundheits-, Sicherheits- und Brandschutzvorschriften.
  • Schutz der Umwelt
  • Erste Hilfe